ringutulku2013kl

Ringu Tulku Rinpoche

Ringu Tulku Rinpoche ist ein Meditationsmeister und Gelehrter der 
Karma Kagyü Schule. Er wurde 1952 in Osttibet geboren und als Wiedergeburt des Abtes des Klosters Rigul anerkannt. Schon als Kind musste er nach Indien fliehen und wurde dort von vielen großen Meistern aller Schulrichtungen des tibetischen Buddhismus umfassend
ausgebildet. Seine wichtigsten Lehrer waren der 16. Gyalwa Karmapa und S.H. Dilgo Khentse Rinpotsche.

An der Universität von Varanasi, Indien, studierte er buddhistische Philosophie und lehrte dort später als Professor. Seit 1990 bereist Rinpotsche westliche Dharmazentren der unterschiedlichen buddhistischen Traditionen und wird für seine offene, traditionsübergreifende Haltung und seinen humorvollen Lehrstil sehr geschätzt. Er besitzt eine bemerkenswerte Fähigkeit
, traditionelle Lehren unserem westlichen Geist und Herzen zugänglich zu machen.
Rinpotsche ist Autor zahlreicher Bücher und Gründer von „Bodhicharya“, einem gemeinnützigen Verein zur Erhaltung der buddhistischen
Tradition und ihrer Integration in die moderne westliche Kultur. 2012 erschien sein Buch:
„Confusion arises as Wisdom – Gampopa ́s Heart Advice on the Path of Mahamudra

 

 

  Tenga Rinpoche

 





Lama Tenpa Gyamtso

Lama Tenpa Gyamtso wurde in Tibet geboren und lebte lange Zeit als Mönch im Kloster von Pawo Rinpotsche
bei Tsurphu. Nachdem er seinen Wurzellehrer Kalu Rinpotsche getroffen hatte, folgte er ihm ins Exil nach Bhutan und Indien, wo er an den
ersten beiden Drei-Jahres-Meditationsrückzügen in Sonada teilnahm. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Qualitäten und seiner tiefen Meditationserfahrung
wurde er 1976 von Kalu Rinpotsche nach Frankreich geschickt,um dort die ersten Drei-Jahres-Klausuren im Westen zu leiten.
Während dieser Zeit betreute er auch unseren Zentrumslama Manfred in seinem Retreat in der Normandie und wurde zum Lehrer von L. Dorothea.
1988 ging sein Herzenswunsch in Erfüllung – selbst ein Einzelretreat zu beginnen, das er bis an das Ende seines Lebens fortsetzen wird – mit kurzen
Unterbrechungen in Abständen von 5 und 7 Jahren. Nachdem er uns bereits im Dezember 1993 und Mai 2000 in einer solchen Retreatpause besucht
hatte, kam er 2008 wieder zu uns und vermittetle, was er sein Leben lang praktiziert – Meditation auf die Natur des Geistes.
Mittlerweile reist er nicht mehr.

 

 

 



Tschödsche Lama Phuntsok

Tschödsche Lama Phuntsok ist Abt des Klosters Karma Lekshe Ling in Kathmandu. Er ist ein Schüler des 16. Karmapa und von Jamgon
(Dschamgön) Kongtrul Rinpoche. Mit 12 Jahren wurde er Novize, 7 Jahre später nahm er die vollen Mönchsgelübde. Nach Abschluss eines
Nyung Neh Retreat traditionellen Drei-Jahres-Meditationsrückzuges gründete Lama Phuntsok das Kloster Karma Lekshe Ling in Katmandu, dem inzwischen
ein Lehrinstitut und eine Schule angeschlossen sind.Lama Phuntsok ist ein äußerst qualifizierter buddhistischer Lehrer und
ein hervorragender Ritualmeister. Er ist auch auf den Bau von Reliquienschreinen (Sanskrit: Stupa, tibet. Tschörten) spezialisiert: Unter seiner
Leitung wurden inzwischen mehr als 60 Tschörten weltweit gebaut. Auch der Stupa auf dem Gelände des Kamalashila Institutes wurde unter
Lama Phuntsoks kundiger Anleitung errichtet.

 

 

Archarya Lama Sönam Rabgye

Acharya Lama Sönam Rabgye ist seit Dezember 1999 Resident-Lama des Kamalashila Institutes. Er wurde 1961 in Manang geboren,
einer nepalesischen Provinz an der Grenze zu Tibet. Am Shri Nalanda Institut in Rumtek/Sikkim studierte er buddhistische Philosophie
und lehrte anschließend am Karma Lekshe Ling Institut in Katmandu. In Pullahari, dem nepalesischen Kloster und Hauptsitz von
Jamgön Kongtrul Rinpotsche, nahm Lama Sönam an einem traditionellen Meditationsrückzug teil, den er aus gesundheitlichen Gründen nach einem Jahr beenden
musste. Mittlerweile konnte er diese Praxis in Pullahari vollenden und kehrte kurz vor dem Besuch S.H. Karmapa im Mai 2014 nach Deutschland

 

 

Acharya Lama Kelzang

Acharya (gesprochen: Atscharya) Lama Kelzang ist in Ostbhutan geboren und hat an der Shri Nalanda Klosteruniversität des 16. Gyalwang Karmapa in Rumtek studiert.
Die letzten acht Jahre hat er dort die Mönche des Klosters unterrichtet. Auf Wunsch von Dzogchen Pönlop Rinpotsche kam 
Lama Kelzang im Frühjahr 2004 in den Westen und lebt und lehrt jetzt im Kamalashila Institut in der Eifel. Mit großem Geschick und didaktischer 
Klarheit kommentiert und überträgt er die wichtigsten Schriften der Kagyü-Tradition und ihre essentiellen Inhalte in unsere heutige Zeit. 

Weitere Informationen zu Acharya Lama Kelzang und dem Kamalashila
Institut® unter www.kamalashila.de

 

lama kunga

Lama Kunga Dordsche

Lama Kunga Dordsche hat in Katmandu an einem traditionellen Drei-Jahres-Rückzug unter der spirituellen Leitung
von Thrangu Rinpotsche teilgenommen. Dieser setzte ihn 1998 als Residentlama des Klausurzentrums der
Karma-Kagyü-Gemeinschaft in Halscheid ein, wo er bereits zwei Mal eine internationale Gruppe von Praktizie
-renden bei der traditionellen dreijährigen Meditationsklausur in der Karma Kamtsang Tradition angeleitet hat.
Zurzeit betreut er Retreatler während eines weiteren Klausurzyklus, der noch offener als die ersten beiden
Klausuren gestaltet ist und Kurzzeitretreats ab zwei Wochen ermöglicht.
Lama Kunga lehrt auch in anderen Meditationszentren, z.B. dem Zentrum des Thrangu Vereins in Köln.
Aufgrund seiner natürlichen, herzlichen Art und seiner Fähigkeit, auch schwierige Meditationsrituale
verständlich und zugänglich zu machen, ist er sehr beliebt.
Weitere Informationen zu Lama Kunga Dordsche und dem Retreatzentrum Halscheid unter www.halscheid-retreat.de

 


rigdzin

Rigdzin Shikpo

 

Litsch

 Franz-Johannes Litsch

Franz-Johannes Litsch (* 1945) ist Referent, Autor und Übersetzer zu verschiedenen Themen des
Buddhismus und der asiatischen und europäischen Geistesgeschichte. Er studierte Architektur
und war 12 Jahre an der Universität Konstanz und 20 Jahre im Umweltbundesamt Berlin/Dessau
tätig. Seit seiner Jugend beschäftigt er sich mit der Lehre und Praxis des Buddha. Er unternahm
zahlreiche Reisen in Asien und besuchte dort Klöster und Meditationszentren aller großen Schulen des Buddhismus.
Er lernte bei unterschiedlichen buddhistischen Lehrern des Tibetischen
Buddhismus (S.H. Dalai Lama, Tenga Rinpotsche u.a.), des Zen
(Genro Roshi, Thich Nhat Hanh u.a.) und des Theravada Buddhismus
(U Nandamala Sayadaw, Bhante Sujiva u.a.). Er ist Gründer des Netzwerks
engagierter Buddhisten (INEB), war 8 Jahre lang Mitglied des
Rates der Deutschen Buddhistischen Union (DBU) und ist Mitgründer
und Vorstandsmitglied der Buddhistischen Akademie Berlin.


Yesche Udo Regel

Lama Yesche Udo Regel

Yesche U. Regel unterrichtet seit vielen Jahren buddhistische Meditationen und Lehrthemen
im ganzen deutschen Sprachraum. Er war 16 Jahre lang ordinierter Mönch der Karma-Kagyü-
Tradition und nahm an der ersten DreiJahres-Klausur in Halscheid teil. Nachdem er
viele Jahre lang in buddhistischen Zentren gelebt und gearbeitet hatte, ist er jetzt seit
über 10 Jahren als freiberuflicher Seminarlehrer tätig. Gemeinsam mit Angelika Wild-
Regel leitet er das Paramita-Projekt in Bonn.
Weitere Informationen findet Ihr unter www.yesche.de

 

 

Lama Manfred
Lama Manfred ist langjähriger Schüler der tibetischen Meditationsmeister Kalu Rinpotsche und Bokar Rinpotsche. Unter der Leitung von Lama 
Tenpa Gyamtso nahm er an einem traditionellen Drei-Jahres-Meditationsrückzug in Vajradhara Ling, in der Normandie in Frankreich teil. 
1982 initiierte Lama Manfred unser Meditationszentrum, für das er noch heute aktiv ist.

 

 



Lama Tschönyi Dorothea
Lama Dorothea ist Schülerin von Jamgön Kongtrul Rinpotsche und Bokar Rinpotsche und hat an einem traditionellen
Drei-Jahres-Meditationsrückzug in Kunzang Dechen Osal Ling auf Saltspring Island bei Vancouver teilgenommen,
der von Bokar Rinpotsche geleitet wurde. 

Seit Mai 1996 lebt sie wieder in unserem Dharmazentrum in Heidelberg, an dessen Aufbau sie maßgeblich beteiligt war,
gibt Kurse zur Einführung in den Buddhismus und arbeitet als psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis.

Karma Chang Chub Chöphel Ling Friedensstrasse 20 69121 Heidelberg
Tel.: 06221 - 410495 Fax : 06221 - 473285 email : info@kcl-heidelberg.de
Copyright ©2017 www.kcl-heidelberg.de - Design by Top 10 Binary Options
f