Yangsi Bokar Rinpotsche

Liebe Dharma-Freunde,
 

Am 21. Januar 2015, um 10.00 Uhr indischer Zeit hat der
XVII. Gylawang Karmapa Urgyen Trinley Dorje
in Bodh Gaya die Wiedergeburt von Bokar Rinpoche vorgestellt.


hier sind Fotos vom 3. Bokar Rinpotsche! Seine Einführung im Rahmen der Puja der 16 Arhats in Bodh Gaya heute morgen könnt Ihr auf der Homepage von Gyalwang Karmapa sehen!
http://kagyuoffice.org/webcast/

Freudige Grüße, Dorothea

IMG 1732017579644

Kursankündigungen

 Liebe Dharmafreunde,

vom 29. - 31. Januar wird Lama Yesche wieder einen Wochenendkurs bei uns anbieten, diesmal zum Thema: "Die Paramitas - sechs Qualitäten, die Herz und Geist befreien".
Bitte meldet Euch rechtzeitig an, wenn Ihr teilnehmen möchtet!

Für den Kurs mit Lam Ngawang im Oktober haben wir noch kein genaues Datum
herzliche Grüße, Dorothea

Die Paramitas - sechs Qualitäten, die Herz und Geist befreien

mit Lama Yesche U. Regel

lama yesche

Freitag, 30. Januar – Sonntag, 1. Februar 2015

Der Buddha stellte verschiedene „Rezepte“ für den Weg des Erwachens aus, neben dem  Edlen achtfachen Pfad auch die Paramitas. Diese umfassen 6 befreiende Qualitäten oder Tugenden, die die Meditation, die Lebensführung und das weise Denken betreffen: Großzügigkeit (Dana), ethisch heilsames Verhalten (Shila), Geduld (Kshanti), freudevolles Bemühen (Virya), meditative Sammlung (Dhyana) und Weisheit (Prajna).

Willkommen auf unserer Zentrumsseite

Vor mehr als 2500 Jahren lehrte Buddha die "Vier edlen Wahrheiten" .
Als erste edle Wahrheit, die Wahrheit vom Leiden : dass unsere Existenz in ihrer Natur leidvoll ist. Unvermeidbar erleben wir immer wieder Schmerzen, körperlich und psychisch.

In der zweiten edlen Wahrheit, der Wahrheit von der Ursache des Leidens zeigt Buddha, wie dieses Leiden aus Unwissenheit entsteht - daraus, das wir die wirkliche Natur unseres Geistes nicht erkennen.

In der dritten edlen Wahrheit erfahren wir, dass es für jedes Lebewesen ein Ende dieses Leidens gibt, da in jedem die Buddhanatur angelegt ist, die erkannt und verwirklicht werden kann. Ein Zustand jenseits von allem Leid und voller Qualitäten ( Weisheit, Liebe, Mitgefühl, unveränderliche Freude, Furchtlosigkeit).

In der vierten edlen Wahrheit schließlich lehrt Buddha, dass es Wege gibt, die zum Ende diesen Leidens führen.

Da seine Schüler unterschiedliche Ausgangsbedingungen, Interessen und Fähigkeiten hatten, gab Buddha viele unterschiedliche Mittel zur geistigen Entwicklung. Sie lassen sich in drei Fahrzeugen zusammenfassen.